Alle Bücher: Wather – Aral Sea
 
Titel:      Wather – Aral Sea
Kategorien:      Sonstige
Autor:      Alfred Diebold, Jenniver Sehring
ISBN-10(13):      978-3-89794-800-6
Verlag:      Trescher Verlag
Publikationsdatum:      01-01-2012
Edition:      1st edition 2012
Seiten:      256
Sprache:      Englisch
Bewertung:      5 
Bild:      cover
Leseprobe/E-books:      Link-1.
Beschreibung:     

Die Fotos und die Texte dieses (englischsprachigen) Bildbands haben das Ziel, die zentralasiatischen Länder den Lesern näher zu bringen und ein Bewusstsein für die Situation in dieser wenig bekannten Region der Welt zu schaffen. Das Buch zeigt auch, wie Wasser die Länder Zentralasiens verbindet und es gibt einen Ausblick auf die Zukunft der Entwicklungszusammenarbeit.

Zentralasien ist ein faszinierender Teil der Welt: reich an Kultur, natürlichen Ressourcen, einzigartigen Landschaften, wunderbaren Menschen und natürlich Wasser.
Der Ausstellungskatalog „Von den Gletschern zum Aral See – Wasser vereint“ möchte zu einem besseren Verständnis der Länder beitragen, die wir mit der Seidenstraße verbinden. Die Ausstellung zeigt, wie die Menschen in Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan und Usbekistan leben. Sie zeigt auch die Verbindung und die Abhängigkeit aller Lebewesen der Region vom Wasser.

Das Buch besteht aus zwei Teilen: Der analytische Einführungsteil enthält Hintergrund-informationen zum Thema Wasser und zum grenzüberschreitenden Wassermanagement. Die Fotos des zweiten Teils sollen dazu beitragen, dem Leser die Region näher zu bringen. Einen ersten Einblick in dieses Buch, das eine Kombination aus Wissenschaftsliteratur und Bildband ist, erhalten Sie über die Google-Vorschau in der Linksnavigation.

Alfred Diebold ist der Technische Direktor des Exekutivkomitees der Internationalen Stiftung zur Rettung des Aralsees in Almaty / Kasachstan. Er hält einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Stuttgart / Deutschland. Seine Interessen liegen im Bereich der nachhaltigen Bewirtschaftung der Wasserressourcen, der Integration ökonomischer, ökologischer und politischer Erwägungen im grenzüberschreitenden Wasserressourcenmanagement. Er hat auch eine Ausbildung als Fotograf und Filmemacher an der Tisch School of the Arts in New York / USA durchlaufen. Seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn arbeitete er bei den Vereinten Nationen, Nichtregierungsorganisationen und privaten Unternehmen in Asien, Afrika und Europa. Er produzierte Filme, schrieb Bücher und Artikel. Ein weiteres Buch über das Reisen in der Arktis an Bord von Expeditionsschiffen wurde im gleichen Verlag im Jahr 2011 veröffentlicht.

Jenniver Sehring arbeitet als freier Berater und Forscher und ist Associate des Ecologic Institute in Berlin. Sie arbeitet und forscht seit zehn Jahren auf den Gebieten Umwelt, Wasser, Energie und Klimawandel in Zentralasien. Von 2009 bis 2011 war sie politische Beraterin für Wasserangelegenheiten beim Sonderbeauftragten für Zentralasien der Europäischen Union (EU). Zuvor arbeitete sie an mehreren deutschen Universitäten und war Redaktionsassistentin der Fachzeitschrift "Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft
/ Vergleichende Politikwissenschaft". Jenniver Sehring promovierte in Politikwissenschaft an der Fernuniversität in Hagen mit einer Dissertation über die Politik des Wassers und der institutionellen Reformen in Kirgisistan und Tadschikistan.

Freigabe…
Mit freundlicher Genehmigung des Trescher Verlags

www.trescher-verlag.de