Beiträge

Herzlich Willkommen auf unserer Website!
Schriftgröße: +
3 Minuten Lesezeit (587 words)

Usbekistan wurde für den Zeitraum 2021-2023 in den UN-Menschenrechtsrat gewählt

UNO UN-Tagung

"Historischer Tag! Usbekistan wird zum ersten Mal in der Geschichte des Landes in den UN-Menschenrechtsrat gewählt!" teilte der stellvertretende usbekische Außenminister Sherzod Asadov in seinem Twitter-Account mit.

169 Länder stimmten dafür, dass Usbekistan dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UNHRC) beitritt, berichtet der IA-Korrespondent „Dunyo“.


Nach Angaben der Ständigen Vertretung der Republik Usbekistan bei der UNO (New York), die am 13. Oktober im Rahmen der 75.ten -Tagung der UN - Generalversammlung, wurde die Wahl der 15 Mitglieder des UN - Menschenrechtsrat für den Zeitraum 2021-2023 abgehalten.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes hat Usbekistan seine Kandidatur für dieses UN-Gremium eingereicht und an den Wahlen teilgenommen.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Ernennung der Republik Usbekistan zum UNHRC im staatlichen Programm zur Umsetzung der Aktionsstrategie für fünf vorrangige Entwicklungsbereiche der Republik Usbekistan in den Jahren 2017 bis 2021 festgelegt wurde, das auf Initiative des Präsidenten Shavkat Mirziyoyev angenommen wurde.

Der Menschenrechtsrat ist eine zwischenstaatliche Einrichtung innerhalb des Systems der Vereinten Nationen, die sich aus 47 Staaten zusammensetzt, die für die Förderung und den Schutz aller Menschenrechte auf der ganzen Welt verantwortlich sind. Die Mitglieder des Rates werden mit Stimmenmehrheit der Delegierten der Generalversammlung in direkter geheimer Abstimmung für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt.

Bei den laufenden Wahlen wurden die jeweiligen Länder von den UN-Regionalgruppen nominiert, um die vakanten Sitze zu besetzen.

Es ist bemerkenswert, dass die Situation vor den Wahlen in anderen regionalen Gruppen durch einen Mangel an Wettbewerb zwischen den konkurrierenden Staaten gekennzeichnet war, in der Gruppe der Länder des asiatisch-pazifischen Raums, zu der auch die Republik Usbekistan gehört, bis zum letzten Tag. Bei den Wahlen gab es einen harten Wettbewerb - China, Nepal, Pakistan und Saudi-Arabien beanspruchten zusammen mit der Republik Usbekistan vier freie Sitze im HUMAN RIGTHS COUNCIL (HRC).

Die Wahl Usbekistans in dieses maßgebliche Gremium ist eine klare Bestätigung und Anerkennung der breiten Unterstützung der internationalen Gemeinschaft für die laufenden umfassenden Reformen zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte sowie ein Beweis für das feste Engagement des Landes für diese Zwecke und Grundsätze der UN-Charta und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sowie die strikte Einhaltung ihrer internationalen Verpflichtungen in diesem Bereich.

Die Förderung, Einhaltung und der Schutz der Menschenrechte gelten als eine der Prioritäten der staatlichen Politik Usbekistans. Heute verfügt das Land über ein stabiles politisches System, das die modernen Kriterien Demokratie und Menschenrechte erfüllt. Es wurde ein einzigartiges Modell entwickelt, um die systematische und kohärente Umsetzung von Menschenrechtsstandards in die nationale Gesetzgebung und Strafverfolgungspraxis sicherzustellen.

Zweifellos wird Usbekistan als Mitglied des UN-Menschenrechtsrates einen großen Beitrag zur Arbeit dieses UN-Gremiums leisten und zur Verbesserung der Wirksamkeit seiner Aktivitäten beitragen.

Die Wahl Usbekistans in dieses maßgebliche Gremium ist eine klare Bestätigung und Anerkennung der breiten Unterstützung der internationalen Gemeinschaft für die laufenden umfassenden Reformen zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte sowie ein Beweis für das feste Engagement Usbekistans für diese Zwecke und Grundsätze der UN-Charta und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sowie die strikte Einhaltung ihrer internationalen Verpflichtungen in diesem Bereich.

"Die Wahl in den UN-Menschenrechtsrat ist ein wichtiger Moment für Usbekistan", schrieb Tim Torlot, der britische Botschafter in Usbekistan, auf seiner Twitter-Seite . - Dies ist eine Gelegenheit, die internationale Führungsrolle zu demonstrieren und sich für die Fortsetzung der Menschenrechtsreform einzusetzen - insbesondere in Bezug auf Folter, Medien- und Religionsfreiheit sowie die Zivilgesellschaft. Großbritannien ist bereit, diese Arbeit zu unterstützen".

Quelle/ Foto: Dunyo.info


Empfohlene LINKS:
United Nations HUMAN RIGTHS COUNCIL | Election of the Human Rights Council (13. October 2020) | OHCHR.org

Wikipedia: Hoher Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte

21. Oktober - Tag der usbekischen Sprache
Internationale Olympiade «SEAMO - 2020» - Junge Ma...

Related Posts

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.usbekistan-online.de/

Sprache

Blogskalender

Wait a minute, while we are rendering the calendar